Andrina's kitchen, Kitchen

Home-made Kokos Müsli

Bei der Morgenlektüre, einfach so zwischendurch, auf dem Sofa oder to go – ein Müsli geht bei mir immer! Da bleibt es wohl überflüssig zu erwähnen, dass ich voll und ganz der Müsli-Typ bin. Heute habe ich zum ersten Mal mein Power Frühstück selber zusammengebastelt aus allem Möglichen was ich so im Vorratsschrank finden konnte. Das Gute dabei: du kannst alles weglassen was dir weniger schmeckt & dafür von anderen Knuspereien mehr reintun. Ausserdem kannst du selber entscheiden wie viel oder besser wie wenig Zucker dein Müsli enthalten soll. Soweit so gut! Dass ich ein Kokosnuss-Junkie bin, habt ihr bei aufmerksamer Lektüre unseres Blogs wahrscheinlich auch schon festgestellt. Hier also mein Herzens Müsli mit Tendenz zu Coconut-Overkill.

40 müeslihomemade2

 Zutaten für eine Schale Kokos-Müsli

  • 50g grobe Haferflocken
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Kokosflocken
  • 3 EL Quinoa-Pops
  • 1-2 EL Rohzucker
  • 1 TL Kokosblütenzucker (nach Belieben)
  • 1 EL Cacao Nibs (nach Belieben)
  • 2dl Kokos-Reismilch

Und so einfach geht’s

Alle Zutaten (bis auf die Kokosflocken & Cacao Nibs) in eine Bratpfanne geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen bis du siehst dass der Zucker schmilzt, dann noch etwas weiterrühren bis du merkst, dass die Mischung anfängt zu kleben. Dann die Kokosflocken dazugeben, nochmals kurz auf dem Herd rühren und schon ist dein home-made Müsli fertig – ich liebe es wenn es noch ein bisschen warm ist und mache es darum gleich in eine Schüssel, übergiesse es mit Kokos-Reismilch (oder Milch natürlich wenn du magst), streue Cacao Nibs für die nötige Schoko-Note darüber und los geht’s mit dem Müsli löffeln.

Hattest du beim Einkaufen auch schon eine Kokosnuss in der Hand? Und hast sie dann zurückgelegt weil du nicht gerade wusstest wie du sie knacken sollst? Mein Mischa hat sich an die Kokosnuss gemacht und für einmal den Kochlöffel & Korkenzieher gegen Hammer & Schraubenzieher getauscht.