Andrina's kitchen, Kitchen, Mischa's cucina

Piadine made easy

Wir lieben diesen Italian Fast Food! So schnell, so einfach, so lecker. Probiert es aus und überzeugt euch selbst von der Vielfältigkeit dieses italienischen Klassikers. 

ps. wir haben uns auf der Reise ins Gourmet-Mekka Italiens in eine Piadineria verliebt! Sie hiess Gina - Gina la Piadina 😉

Für 6 Fladen brauchst du

  • 400g Mehl
  • 50ml Olivenöl extra vergine
  • 200ml Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz

Das Mehl vermischst du in einer Schüssel mit dem Salz & Backpulver. Dann gibst du Wasser und Olivenöl hinzu und knetest das Ganze zu einem Teig. Nun den Teig mit einem Tuch bedecken und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Unterdessen hast du schön Zeit um die Füll-Zutaten vorzubereiten. Wir haben uns für vier Piadina Variationen entschieden: Die Klassische, die Vegetarische, die Fischerin & die Superfood-Loverin.

Die Klassische

  • 100g Rohschinken
  • 100g Mozzarella, in Scheiben
  • ½ San Marzano Tomate, in Scheiben
  • 20g Rucola
  • Pfeffer & Salz

30 Klassik

30 Vegetarisch

Die Vegetarische

  • ½ Aubergine, in Scheiben angebraten
  • ½ Zucchetti, in Streifen angebraten
  • 1 rote Peperoni, im Ofen backen bis Sie schwarze Flecken bildet, enthäuten & in Streifen schneiden
  • 20g Rucola
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Die Fischerin

  • 80g Rauchlachs
  • ½ Avocado in Scheiben
  • 20g Jungspinat
  • 1 TL Zitronensaft

30 Fisch

30 Superfood

Die Superfood-Loverin

  • 80g Rote Beete (Randen), gekocht, in Scheiben geschnitten
  • 10g Rucola-Sprossen
  • ½ Avocado
  • 15g Baumnüsse, gehackt
  • 20g Jungspinat
  • 1 EL Andrina’s vegane Mandel-Pesto

Sobald du die Füll Zutaten bereit hast kannst du auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine Teigportionen zu dünnen Fladen ausrollen (am besten so dass sie ungefähr den Durchmesser deiner Bratpfanne haben). Dann gibst du ein paar Tropfen Öl auf ein Küchenpapier und reibst den Pfannenboden damit aus.

Die Pfanne dann erst stark erhitzen und dann runterschalten. Die Piadine beidseitig backen. Wenn grosse Blasen entstehen einfach reinpieksen. Wenn sich kleine braune Blasen bilden sind die Piadine genussbereit. Jetzt kommt der richtige Spass – jetzt geht’s ans Füllen. Die Zutaten der Reihe nach auf die eine Hälfte der Piadina legen, zu einem Halbmond zusammenklappen, in Viertel schneiden & geniessen!