Italien, Postcards, Unsere Weltreise

Sizilien – im Osten geht die Sonne auf

In vergangenen Jahren haben wir bereits PalermoCefalu & Marettimo besucht. Dieses Mal war es an der Zeit, den Osten Siziliens genauer unter die Lupe zu nehmen. Bisher hatte Mischa den Osten mit dem Argument «das ist zu weit weg von hier» ziemlich schnell abgeschoben.
Doch wenn wir schon einmal um den Globus gereist sind, 40 Flüge genommen & unzählige 13 stündige Busfahrten hinter uns haben, ist nichts mehr so wirklich weit. Hier erzählen wir euch von unseren absoluten Lieblingsorten im Osten Siziliens.

Agrigento

Nach Sizilien zu reisen, ohne die antiken griechischen Tempel bestaunt zu haben, das ist wie nach Italien zu reisen, ohne Pizza zu essen. Das wäre so ziemlich undenkbar, oder?

Die mehrere tausend Jahre alten Tempel und Ihre Überreste liegen vor der Stadt verteilt in einem Tal – im Tal der Tempel.

Osteria l’Ambasciata di Sicilia – kleine aber feine Osteria im Herzen der Altstadt mit Aussicht auf das Tal der Tempel
via Giambertoni 2, 92100 Agrigento

Scala dei Turci

Schneeweisse Kalkfelsen vor dem türkisblauen Meer. Klar, das ist eine Kulisse, vor der wir es uns nicht nehmen konnten ein paar Fotos zu schiessen. Schon lange kein Geheimtipp mehr aber nichts desto trotz einer der einzigartigsten Orte auf Sizilien.

Modica

Modica, oh Modica. Diese Stadt mit grossem Charme aus dem Barock lässt uns heute noch schwärmen. Und stellt unserer Meinung nach die bekanntere Schwester Ragusa gekonnt in den Schatten.

Nach gefühlten 45 Kirchen, 112 alten Fiat 500 & 2'654 winzigen Gassen haben wir unser Herz definitiv an die Schokoladen Stadt Siziliens verloren.

Osteria dei sapori perduti – diese Osteria "der verlorenen Geschmäcker" tischt Teller auf, deren Rezepte über Generationen überliefert wurden
c.so Umberto I 228-230, 97015 Modica

La Contea – Pizzatime. Die wohl beste Pizza in town
via C. Grimaldi, 97015 Modica

Le vie del Barocco – kleines, nettes Apartment im Herzen der Stadt
via Fracasso 8, 97015 Modica 

Marzamemi

Serendipity – das englische Wort. Ein Wort. Ganz einfach. Und es bedeutet soviel wie etwas zu finden, ohne es je gesucht zu haben.

So in etwa ging es uns mit Marzamemi. Wir sahen den kleinen Punkt auf unserer App Maps.me und gaben es einfach mal als Zielort für einen Kaffeestop ein. Als wir ankamen wurde uns augenblicklich klar: «Das hier ist mehr als nur ein Kaffeestop.» Das Fischerdorf mit seiner alten Tonnara, einer Thunfischfabrik, schien wie Disneyland. Gemalt - nur eben echt. Ein Traum für jeden Fotografen, Fischliebhaber & Finder des Nicht-Gesuchten.

Spizzuliu Sicilian bistrot – und so suchten wir einen Teller Pasta mit allem, was das Meer hergibt. Und wurden fündig.
Via Canossa 2, 96018 Marzamemi

Ortigia

Italienische Märkte. Sie laden zum Bummeln, Staunen, Fotografieren & Kennenlernen ein. Und bei all den Beschäftigungen sollte man natürlich eines nicht vergessen: Das Essen. «Mangia!» - also «Iss!» ist wohl eine der Parolen, die man am sizilianischen Familientisch am meisten zu hören bekommt.

Der Markt in Ortigia war unser kleines Foodie Highlight im Osten Siziliens. Nebst frischen Produkten in allen Farben & Formen wurden wir auf einen Lebensmittelladen aufmerksam, der uns mit geräucherten Mozzarella lockte. Was dann kam war ‘Serendipity’ par exellence.

Ein Sandwich mit aromatischen Tomaten, pikanten Peperoncini, süss-sauren Orangenfilets, entsteinten Oliven, frischer Petersilie & eben diesem geräucherten Mozzarella – alles Frisch vor unseren Augen gehackt und zubereitet.
Das Resultat war ein 5 Euro Sandwich, mit dem wir uns beide zum Mittag den Bauch füllten und bei dessen Gedanke uns heute noch das Wasser im Mund zusammenfliesst.

Caseificio Borderi – das Sandwich aller Sandwiches eben.
via De Benedictis 6, 96100 Ortigia

Castiglione di Sicilia

Taormina, ein Ort in aller Munde, wenn es um Sizilien geht. Nach einem kurzen Besuch und einem wundervollen Wiedersehen mit Nicole, die wir auf Flores kennenlernten, hat es uns gereicht. Zu touristisch, zu teuer, zu künstlich.

Wie gut, dass es unweit von Taormina im Landesinnern hinter 7 Hügeln noch kleine mittelalterliche Dörfchen gibt, in denen das sizilianische Leben noch spürbar ist.
Durch einen Tipp in unserem Guesthouse kamen wir nach Castiglione. Hier wurde der Film ‘Der Pate’ gedreht, doch es scheint als hätte der kleine Ort nur wenig von der Bekanntheit des Mafioso Streifen abbekommen. Unser ganz kleiner grosser Geheimtipp!

La Dispensa dell’Etna – auf der Piazza vor der Kirche lockt dieses kleine Lokal mit Tischen im Freien, ausgezeichneten Weinen & Burrata
piazza S. Antonio 2, 95012 Castigione di Sicilia

Hier geht's zu unserem Sizilien Video

Wusstest du schon, dass wir einen eigenen You-Tube Kanal haben, wo wir jeweils unsere Videos bereitstellen?

Und falls du uns auf Instagram noch nicht folgst, dann wird es heute höchste Zeit.